Kanzlei SHB

Einspruch Bußgeldbescheid

kostenlose telefonische Ersteinschätzung

bundesweit
0800 3200100

Büro Kiel
0431 8009380

Büro Hamburg
040 808074740

Büro Schleswig
04621 8553106

bundesweit Einspruch gegen Bußgeldbescheid

Die Grafik zeigt eine Auswahl der Städte, in denen die Kanzlei SHB in der Vergangenheit bereits tätig war.

Kanzlei SHB  - TÜV-zertifiziert

TÜV-Zertifiziert

Bußgeldbescheid Einspruch

Kostenlose Online-Prüfung Ihrer Erfolgschancen!

Sie wollen erst einmal einen kurzen Rat haben? Sie sind sich nicht sicher, wie Sie genau vorgehen sollen? Zögern Sie nicht und rufen Sie uns kurz an! Unter unserer kostenlosen bundesweiten Rufnummer 0800 3200100 erhalten Sie sofort Hilfe.

Warum Sie die Kanzlei SHB im Verkehrsrecht einschalten sollten:

  • seit 15 Jahren bundesweite Schadensregulierung von Verkehrsunfällen
  • Einschaltung für Unschuldige garantiert kostenlos!
  • Regulierung sämtlicher Ansprüche (Schmerzensgeld, Schadensersatz, etc.)
  • komplette Regulierung: kein Ärger mit der Versicherung!
  • Sofort-Hilfe per Telefon, Online-Anfrage oder Skype!
  • seriöse Kanzlei statt unpersönlicher Internetplattform
Sie haben einen Bußgeldbescheid von einer Behörde erhalten und möchten sich von einem Anwalt für Verkehrsrecht beraten lassen und eine Rechtsberatung haben? Dann rufen Sie unsere Anwälte kostenlos an. Unsere Anwälte beraten Sie zu Ihren Möglichkeiten und legen gegen den Bußgeldbescheid als Anwälte für Verkehrsrecht bei Bedarf Widerspruch und Einspruch ein. Diese Rechtsberatung ist kostenlos. Fallen Kosten an bzw. entstehen Kosten, informieren unsere Anwälte Sie vorher und Sie können entscheiden, ob unsere Rechtsanwälte trotzdem einen Antrag oder einen Rechtsbehelf für Sie einlegen und die entsprechende Erklärung für Sie abgeben sollen.

Beachten Sie aber zunächst die Frist für den Widerspruch und Einspruch. Unsere Rechtsanwälte beraten Sie hierzu. Denn wenn im Verfahren bereits die Frist verstrichen ist Widerspruch oder Einspruch einzulegen, ist der Bescheid rechtskräftig und Sie können das Verfahren nicht führen und auch nicht mit dem Gericht gegen den Bußgeldbescheid vorgehen. Die Frist und Ihren Fall bzw. Ihr Vergehen prüfen wir gerne in einem telefonischen Gespräch für Sie. Hierfür berechnen wir keine Gebühr bzw. Grundgebühr.

Haben Sie eine Anhörung im Bußgeldverfahren oder einen Bußgeldbescheid wegen Geschwindigkeitsüberschreitung, Rotlichtverstoß oder Abstandsverstoß von einer Behörde erhalten und sollen ein Bußgeld zahlen? Haben Sie einen Monat Fahrverbot auferlegt bekommen? Unsere Rechtsanwälte für Verkehrsrecht überprüften für Sie, ob sich ein Widerspruch oder Einspruch lohnt und führen dann das gesamte Verfahren für Sie durch einen Fachanwalt für Verkehrsrecht, notfalls auch vor Gericht und klären Sie über evtl anfallende Gerichtskosten auf. Wir überbernehmen auch die Kontrolle über die zu beachtenden Fristen aus den Bescheiden für Sie. Zu den Gerichtskosten und Gebühren und der vermutlichen Entscheidung des Gerichts werden unsere Rechtsanwälte Sie auch beraten und Sie können dann anschließend eine Entscheidung treffen, ob es Sinn macht gegen das Bußgeld / Geldbuße und den Bußgeldbescheid Widerspruch und Einspruch einzulegen und das Verfahren notfalls bis zum Gericht zu führen.
Einspruch Bußgeldbescheid

Einspruch Bußgeldbescheid

Lassen Sie hier online von einem unserer Anwälte kostenlos prüfen, ob Sie erfolgreich gegen Ihren Bußgeldbescheid angehen könnten - ohne Kostenrisiko - anschließend entscheiden Sie, ob Sie uns einschalten wollen oder nicht!

kostenlos prüfen

Verkehrsstrafrecht

Verkehrsstrafrecht

Sie haben von der Staatsanwaltschaft Post bekommen? Diese wirft Ihnen ein Verkehrsdelikt vor, wie etwa:
  • Fahren ohne Fahrerlaubnis
  • Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort (Fahrerflucht)
  • Fahren im Vollrausch (Alkohol oder Drogen
  • Gefährdung des Straßenverkehrs
  • Nötigung (z. B. Drängeln oder Ausbremsen)
  • Kennzeichenmissbrauch (Benutzung eines falschen Kennzeichens, Unkenntlichmachung o.ä.)
  • Fahren ohne einen Versicherungsschutz
  • Fahrlässige Körperverletzung oder Tötung.
Gerne geben wir Ihnen kostenlos eine erste, telefonische Einschätzung Ihrer Möglichkeiten und wie Sie am besten vorgehen sollten.

kostenlos prüfen




Wir als Rechtsanwälte prüfen Ihre Ordnungswidrigkeit, Ihren Bußgeldbescheid, die Geldbuße und die Höhe der zu zahlenden Geldbuße sowie das Bußgeld / Geldbuße und auch die Rechtmäßigkeit eines möglichen Fahrverbots und alles was im Bereich des Verkehrsrechts damit zusammen hängt. Ein Bußgeld sollten Sie nicht ohne eine Prüfung durch einen Anwalt vorschnell zahlen und den Bescheid akzeptieren. Ein Einspruch oder Widerspruch kann sich gegen den Bescheid der Behörde in Ihrem Fall oft lohnen. Gerade bei einem drohenden Fahrverbot der Behörde. Diese muss zudem auch den Beweis antreten, dass Sie das Vergehen begangen haben. Unsere Rechtsberatung prüft auch die Rechtskraft juristisch gleichzeitig auf erforderliche Felder und Fehler im Bußgeldbescheid und auch unzulässig ergangene Bußgeldbescheide der Behörden und fehlerhafte Fahrverbote.

Gerade im Falle eines drohenden Fahrverbotes nach einem Bußgeldbescheid können unsere Anwälte in den meisten Fällen durch das einlegen von Einspruch eine Änderung des Bußgeldbescheides unter Absehen vom Fahrverbot erreichen. So kann sich ein speziellersierter Rechtsanwalt schnell auszahlen und kann verhindern, dass Ihre Arbeitsstelle durch ein Fahrverbot gefährdet wird. Hier kann ein höheres Bußgeld in Ihrem Fall der bessere Weg sein, als ein Fahrverbot. Dies prüfen unsere Anwälte für Sie und beraten Sie im gesamten Bußgeldverfahren und bei Ihrer Ordnungswidrigkeit und legen Einspruch in Ihrem Fall für Sie ein und führen das gesamte Bußgeldverfahren und Verfahren im Zusammenhand mit einem möglichen Fahrverbot. Wir werden aber auch versuchen das Bußgeld zu reduzieren, wenn dies möglich ist.

Rufen Sie unsere auf Verkehrsrecht spezialisierten Rechtsanwälte gerne für eine kostenlose Erstberatung in Ihrem Fall an. Eine Gebühr fällt nicht an. Wenn Rechtsanwaltskosten anfallen, klären wir Sie vorher auf. Wir beraten Sie, ob sich ein Einspruch lohnt und werden auch vor Gericht notfalls tätig. Wir gehen gegen das Bußgeld und Bußgeldverfahren. Von der Ordnungswidrigkeit bis zum Fahrverbot beraten wir Sie.


kostenlose Ersteinschätzung:
0800 3200100

Home
Büro Kiel

Kielline 84
24105 Kiel

Ruf: 0431 8009380
Fax: 0431 80093818

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Büro Hamburg
Kaiserkai 1
20457 Hamburg – HafenCity

Ruf: 040 8080 74 740
Büro Schleswig

Moltkestraße 13
24837 Schleswig

Ruf: 04621 855 31 06


TÜV geprüft